Mina
Wallach (geb. Rotheimer)

Deportationsort
Straße
Leitergasse
Geburtsdatum
03.07.1890
Geburtsort
Gondelsheim
Sterbedatum/ -ort
Israel
Weiteres Schicksal

Am 25.03.1941 wurde Mina Wallach aus Gurs nach Tence im Departement Haute-Loire entlassen, wo sie den Krieg überleben konnte. 1947 wohnte sie in Paris, später wanderte sie nach Israel zu ihren Söhnen Lothar und Günther aus.

Quelle
Stude, Jürgen: Die jüdische Bevölkerung [Gondelsheim] unter dem Nationalsozialismus, in: Adam, Thomas (Hg.): Gondelsheim: 750 Jahre Geschichte im Saalbachtal, Ubstadt-Weiher u. a. 2010, S. 85-88, S. 256-271 u. S. 316-323