Leo
Barth

Deportationsort
Straße
Bismarckstraße 3 (Kaiserstrasse 15)
Geburtsdatum
01.03.1901
Geburtsort
Flehingen
Sterbedatum/ -ort
1942 Auschwitz
Weiteres Schicksal

 

Leo Barth war zwischen 1921 und 1930 Lehrer in Bruchsal. 1938 wurder er nach nach Dachau verschleppt. 1942 wurde er in Auschwitz ermordet

Der Stolperstein für Leo Barth wurde am 22.05.2023 in der Bismarckstraße 18 verlegt.

Quelle
http://www.stolpersteine-bruchsal.de/Die-Bruchsaler-Stolpersteine/; Stude Jürgen: Geschichte der Juden in Bruchsal, Ubstadt-Weiher 2007; Homepage Yad Vashem