Seelig, Lina (Karoline) (geb. Weil)

Eichstetten, Haus 103
Geburtsdatum: 21.10.1864
Geburtsort:
Eltern:
Ehepartner: Bendix Seelig aus Solz bei Kassel
Kinder:
Quelle: http://www.eichstetten.de/ortsinfo/geschichte/stolpersteine/stolpersteine.htm
Sterbedatum / Ort: 1940 Gurs
Weiteres Schicksal: Im Haus Hauptstr. 69 in Eichstetten wohnte Ende der dreißiger Jahre neben dem inzwischen verwitweten Isaak Weil auch seine 1864 in Eichstetten geborene Schwester Karoline Seelig. Sie hatte sich am 17.1.1893 mit Bendix Seelig aus Solz bei Kassel verheiratet und verließ daher Eichstetten. Nach dem Tod ihres Mannes zog sie als Witwe zurück nach Eichstetten zu ihrem Bruder. Isaak Weil und Karoline Seelig wurden am 22.10.1940 nach Gurs deportiert. Beide überlebten die in jeder Hinsicht erbärmlichen Lebensbedingungen im Lager Gurs nicht. Ursula Kügele, Stand September 2007

Daten ergänzen oder korrigieren


Zurück zur Liste